Home > Presse & News > News

Nachtschicht: Fugenschneider im Sondereinsatz

Im Dunkeln zwischen zwei Zügen - auf unsere Fugenschneider ist Verlass.

Fugenschneiden bei Nacht

Fugenschneiden bei Nacht

Die zu schneidende Brücke

Die zu schneidende Brücke

Die Straßenbrücke über die Eisenbahnstrecke München - Salzburg bei Bernhaupten (Landkreis Traunstein) muss im Zuge einer Sanierung komplett abgetragen und erneuert werden. Da die Zugsverbindung zwischen den Städten eine für den Fernverkehr sehr wichtige ist, sind die Arbeiten zeitlich eingeschränkt: Es gibt nur sehr enge Zeitfenster in Durchfahrtspausen für jene Arbeiten, welche potenzielle Gefährdung für Züge oder Gleiseinrichtungen verursachen könnten.  

Um die Teile mit einem Autokran weg heben zu können, wird die Brücke, welche eine Stützweite von 21,80 m und eine Breite zwischen den Geländern von 12 m hatte, in Längsstreifen geschnitten. Vorschnitte mit einer Tiefe von 20 cm wurden vorab eingebracht. Um die Schneidarbeiten an der Brücke mit 50 cm Schnitttiefe durchführen zu können, musste die Oberleitung der Bahnstrecke abgeschaltet werden. Da dies jedoch nur in der Nacht von Samstag auf Sonntag für maximal zwei Stunden möglich war, wurde der Termin auf 22.50 Uhr festgesetzt und die Fugenschneider rückten pünktlich zu ihrer Wochenendbeschäftigung an.  

Lt. Vorgaben des Auftraggebers wurden zwei Fugenschneider mit einer Schnitttiefe bis 40 cm und zwei mit einer bis 50 cm eingesetzt, zusätzlich wurde zur Sicherheit ein Vorhaltegerät verlangt. Diese Maßnahmen waren trotz des eigentlich ausreichenden Zeitfensters nötig, da es immer wieder Verspätungen im Zugsverkehr gibt und diese Züge nicht hintan gereiht werden können. 

Die 20 cm Vorschnitte wurden in zwei Arbeitsgängen erst auf 40, dann auf 50 cm Tiefe fertig geschnitten. An diesem Abend hatte der Zug fast eine Stunde Verspätung, wodurch der Bauleiter schon relativ nervös war, als die Arbeit schließlich erst um 23.50 Uhr begonnen werden konnte. Die EDT EURODIMA Fugenschneider FS350 und FS450 wurden für die Vorschnitte eingesetzt, und die Fertigstellung auf 50 cm mit einem FS600 und einem anderen Fabrikat geschafft. 

Obwohl nach der Verspätung nur mehr eine knappe Stunde Zeit blieb, schaffte es der Profi. Die Arbeiten wurden dank des Einsatzes von EDT EURODIMA Fugenschneiderblättern mit den hochqualitativen DURAMANT Segmenten sogar in rekordverdächtigen 35 Minuten fertig gestellt! Sehr zur Beruhigung des Bauleiters übrigens.